Krupski beschnitten

30.06., 18:00 bis 19:00 Uhr, MUCCA

Lesung: Krupski

(Buchstaben & Geschrei)

Krupski ist unterwegs:

Krupski schreibt unter seinem Pseudonym Kurzgeschichten, Erzählungen und Gedichte.

Krupski schreit und schreibt für die Bands schubsen und Reflekta Reflekta.

Krupski nahm erfolglos an einem Minigolftunier teil.

Krupski schrieb fünf Jahre lang für das Online-Magazin sellfish.de über Musik und Filme.

Krupski veröffentlichte im Jahr 2015 gemeinsam mit BIRD BERLIN den Gedichtband »Bitterhonig & Der Klang des Taumelns«.

Krupski war gerade mit ANGELA AUX auf deutschlandweiter »Hände hoch«–Tour.

Krupski veröffentlichte im Frühjahr 2017 sein zweites Buch »Nach dem Autoscooter links«.

Gemeinsam zweifeln wir mit ihm an Haltestellen, mal in der ostdeutschen Provinz, mal in Irland. Zusammen verlieren wir uns im nächtlichen Istanbul und trinken unzählige Schnäpse in den Spelunken dieser Welt zwischen Kiel und Charkow. Wir hören den Chören albanischer Fußballfans und den Predigten eines Geistlichen kurz vor Ramallah zu. Die Sprachen sprechen wir meistens nicht, aber das ist auch egal, es geht um die Begegnungen mit anderen Alltagen und vor allem um die Menschen.

Krupski nimmt uns fest an die Hand und lässt sie nicht mehr los.

(Foto: Nina Knz)

FACEBOOK



Festivalticket kaufen!