Analog africa beschnitten

30.06., 01:00 Uhr, Import Export

Analog Africa Soundsystem

(Samy Ben Redjeb & Pedo Knopp) (Afro Beat / Ethno Soul)

Es ist, als hätte Samy Ben Redjeb vor zehn Jahren eine Schatzkiste ohne Boden entdeckt. Als der Frankfurter damals seine erste Clubnacht in einem Hotel in Dakar bekam, begannen sich vergessene, nicht von Erfolg gekrönte, oder einfach im Westen nie angekommene Aufnahmen vor seinen Ohren aufzutürmen. Mit den Green Arrows aus Zimbabwe fing dann für Analog Africa alles an. Was für eine wunderbare Musik! Dann das Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou, eine unglaublich funkige Band, mit der auch neue Studioaufnahmen entstehen konnten. Psychedelische Musik aus Benin und aus Togo, der »African Scream Contest«, Bambara Mystic Soul aus Burkina Faso... die Entdeckungen folgten Schlag auf Schlag. Wie war es nur möglich, dass all diese tolle Musik der 1960er bis 80er Jahre es zuvor nicht nach Europa geschafft hatte? Analog Africa ist mittlerweile gar nicht mehr auf den afrikanischen Kontinent beschränkt, suchte und fand auch Musik auf den Kapverden, die zeitweise verboten gewesene Funaná. Oder in Südamerika – Cumbia und Chicha.
Der Musikschatz scheint wahrhaftig endlos, die Musikquelle an rarer und in Europa noch nie gehörter Aufnahmen nicht versiegen zu wollen. Zum Zehnjährigen wird der gesamte Back–Katalog der größtenteils vergriffenen Pressungen nun wieder zugängig gemacht und wieder veröffentlicht. Zeit für eine Party!

SOUNDCLOUD



Festivalticket kaufen!