Menstruation kl

Ministerium für Rituelle Poesie

Viva la Menstruacion!

Das Ministerium für Rituelle Poesie sorgt dafür, dass auf dem Panama nicht nur die Wahrheit eine Rolle spielt sondern auch das Sprachritual, das zur Wahrheit führt oder zur Menstruation. Das Ritual als spirituelles Medium zwischen Körper und Bewusstsein, die Sprache als körperliche Realisierung von Zukunft. Die Menstruation als Reinigung der Sprache von Spiritualität.

Poesie ist Ritual und Körper und Körperlosigkeit in einem, sie weist uns den Weg, sie interveniert mit der Tradition, sie baut neue Räume aus.

Unser Ministerium empfängt Gäste in der Orakelbox! Kommt, stellt die großen Fragen des Lebens und lasst euch die Zukunft vorherdichten! Dabei werdet ihr lyrische Weisheiten sowohl von Mensch als auch von Maschine mit auf euren Weg bekommen.

Wenn ihr gerade menstruiert oder menstruationsinteressiert seid, findet ihr hier einen gemütlichen Ort an dem ihr ruhen, euch erfrischen und euch mit unseren Minister*innen über die neueste Menstruationstechniken informieren und austauschen könnt.

Unsere Minister*innen begegnen euch auch überall auf dem Festival und beschenken euch nach Wunsch mit lyrischen Glücksbringer*innen.

Am Samstag empfangen wir euch dann zur rituellen Menstruationslesung für alle Geschlechter.

Denn Menstruation ist auch Mänstruation und M*struation.

Konzept und Kuration: Alisha Gamisch

Mit: Lisa Jeschke, Tristan Marquart, Theresa Seraphin, Nora Zapf, Lara Hampe, Rea Mair, Heike Fröhlich, Ayna Steigerwald, Markus Ostermair, Katharina Kohm, Susanne Darabas, Fabian Widerna, Andreas Rentz und Jonas Bokelmann

Künstlerische Gestaltung: Judith Neunhäuserer

Digitale Gestaltung: Krister Schuchardt


Festivalticket kaufen!