Trib1

29.06., 18:00 Uhr, Pathos

Tribes Of Jizu

(HipHop / Jazz)

HipHop-Musik funktioniert dem Klischee nach folgendermaßen: Auf der Bühne steht der MC und rappt, die passenden Beats dazu ertönen aus der Konserve – eine Live-Band kommt in der gängigen Vorstellung nicht vor. Dass es auch ganz anders geht, beweisen die Tribes Of Jizu: Auf ihren regelmäßig in München und Regensburg stattfindenden „Loop Sessions“-Konzerten spielen Dam Sick (Schlagzeug), Ben Reimer (Gitarre), Funkdogg (Bass), Rufflow (Turntables) und Ningu Storm (Keys) die Beats internationaler Produzentenikonen wie J Dilla oder Madlib, aber auch hiesiger Größen wie Dexter oder Suff Daddy nach – und das mit einer Detailverliebtheit und Kunstfertigkeit, die in Europa ihresgleichen sucht.

Gehostet werden die stets gut besuchten Sessions abwechselnd von Demograffics-MC Maniac und Moop-Mama-Frontmann Keno, die nicht nur als ausgewiesene Freestyle-Experten und charismatische Rampensäue bekannt sind, sondern auch über beste Verbindungen in die deutsche HipHop-Community verfügen. Kein Wunder, dass sich die Gästeliste der bisherigen „Loop Sessions“ wie ein Who-is-who der deutschen Freestyle-Szene liest: Nico Suave, Roger Rekless, David P., Holunder (Blumentopf), Fatoni, Damion Davis und eine ganze Reihe weiterer hochkarätiger MCs teilten sich bereits die Bühne mit den Tribes Of Jizu.

Für das Panama Plus haben die Tribes Of Jizu was Besonderes vor:
Am Donnerstag Abend nehmen sie eine EP live auf – im Rahmen von drei Sessions, deren Zeugen Ihr sein dürft.

FACEBOOK



Festivalticket kaufen!