Spielfeld kl

29.06., 01:30 bis 01:30 Uhr, MUCCA

»Spielfeld« von Kristina Schranz und Caroline Spreitzenbart

Kurzdokumentarfilm | 26:26 Minuten | D 2017

Im Winter 2015 durchqueren über hunderttausend Flüchtlinge unkontrolliert den Ort Spielfeld an der österreichisch-slowenischen Grenze. Die Regierung präsentiert daraufhin medienwirksam ihr „modernes Grenzmanagementsystem“. Aber seitdem die Balkanroute dicht ist, kommt kein Flüchtling mehr in Spielfeld an. Übrig geblieben sind menschenleere Zelte, ein lückenhafter Zaun im Wald und die Dorfbewohner. Wie gehen sie damit um, dass ihr Tausend-Seelen-Dorf zum „Spielfeld“ ratloser Flüchtlingspolitik geworden ist?

»Mit einer starken filmischen Haltung, gekonnt unaufgeregt und pointiert lässt uns die Regisseurin in unterschiedliche Richtungen blicken. Der Transitort für Hunderttausende wird anhand jener Menschen porträtiert, die bleiben.«
(aus der Jurybegründung – Preis für den Besten Kurzdokumentarfilm auf der Diagonale, Graz 2017)

Regie: Kristina Schranz

Buch: Kristina Schranz & Carina Zech

Kamera & Co-Regie: Caroline Spreitzenbart

Produktion: HFF München
><
Trailer:

mehr Infos



Festivalticket kaufen!